Apr 122021
 

Schöne Editionen von Klassikern gibt es ebenso wie Fortsetzungen und Neu-Interpretationen bekannter Figuren.

ROLAND, RITTER UNGESTÜM 2 (25 Euro) beinhaltet drei weitere Abenteuer mit dem Knappem am Hofe des Königs Artus. Letzterer hat ein Geheimnis, das es hier zu lüften gibt, die Abenteuer führen Roland aber quer durch die bekannte Welt. Schöne, klassische Ritter-Abenteuer-Geschichten, sozusagen der kleine Bruder von Prinz Eisenherz.

SPIROU + FANTASIO SPEZIAL: PACIFIC PALACE (13 Euro) spielt in einem Luxushotel, in dem Spirou und Fantasio arbeiten, als ein Diktator auf der Flucht eincheckt – und die Intrigen beginnen. Diese Geschichte von Chistian Durieux existiert abseits der Kontinuität und ist deutlich ernsthafter.

DIE ABENTEUER DES MARC JAGUAR 2 (20 Euro) präsentiert das Abenteuer „Die Lastwagen des Teufels“, das von Maurice Tillieux 1956 abgebrochen und 60 Jahre später von Francois Walthery beendet wurde. Die Geschichte atmet das klassische Flair der 50er Jahre und wirkt zugleich zeitlos. Eine große Entdeckung für Fans von Tilleux, aber auch Walthery.

DIE ABENTEUER VON BLAKE UND MORTIMER 24 (12 Euro) ist ein klassisches Abenteuer – ganz getreu dem Motto, dass die mehr als 70 Jahre alte Serie sich einfach nie verändert, egal, wer gerade schreibt und zeichnet. Hier bekommt es das Duo erneut mit dem schurkischen Olrik zu tun – und einem Moloch, der tief unter London erwacht.

Mit der HOMBRE GESAMTAUSGABE 3 (39,80 Euro) liegt die spanische Endzeit-Reihe nun komplett vor. Die Mehrheit der actionreichen und eindringlichen Kurzgeschichten ist in Farbe. Die Endzeit, die Zeichner Jose Ortiz hier ersinnt, ist weit abseits von MAD MAX und hat ihr ganz eigenes Flair. Ein interessanter Text im redaktionellen Teil gibt über den Autor Antonio Segura Aufschluss.

ALAIN CHEVALLIER 9 (15,80 Euro) ist ein bislang in Deutschland nicht verlegter Band der Reihe um den Rennfahrer, der hier einen Spezialauftrag mit möglicherweise tödlichem Ausgang erhält.

DIE NEUEN ABENTEUER VON BRUNO BRAZIL 2 (15,80 Euro), aber was mit dem ersten gut begann, verfällt nun in eine James-Bond-Chose, die an MOONRAKER erinnert. Dafür hält die letzte Seite einen Knaller parat.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)