Mrz 142021
 

Im Zuge von DC Fandome wurde der erste Trailer präsentiert, der Apokolips, die Heimatwelt von Darkseid, zeigt. Außerdem gibt es eine albtraumhafte Vision der Erde zu sehen und die Hall of Justice liegt in Trümmern.


Der größte Unterschied zum Film mag aber sein, dass Superman nach seiner Wiederauferstehung nicht im bekannten blau-roten Kostüm agiert. Er trägt das schwarze Kostüm, das Comic-Fans noch aus den 1990er Jahren kennen.
Außerdem bekommt man zu sehen, wie die Justice League gegen Steppenwolf kämpft.
Wenn der Film vorliegt, wird man vergleichen können, wie viel oder wenig von Snyders Version in Joss Whedons Bastard-Variante des Films noch enthalten war.

Ursprünglich als vierteilige Miniserie geplant, kommt das Ganze nun doch als etwa vierstündiger Film. Das macht dieses Projekt zu Snyders längster Director‘s-Cut-Fassung, aber schon mit seinen anderen Filmen hat er gezeigt, dass seine eigentlichen Versionen immer länger sind, so BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE mit drei Stunden und die ultimative Version von WATCHMEN mit dreieinhalb Stunden.
Snyder hat gesagt, dass er nichts in seiner Version haben wird, das er nicht selbst gedreht hat: „Ich würde den Film lieber zerstören, als auch nur eine Einstellung zu benutzen, die nicht von mir ist.“
Das bezieht sich auch auf die berüchtigte „Kannst du bluten“-Szene. Superman fragt dies Batman – es soll ein cleverer Verweis auf dieselbe Frage sein, die in BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE aber Batman stellte. Snyder hasst sie und antwortete auf die Frage, ob sie im Film sei: „Ähm, nein, weil sie buchstäblich keinerlei Sinn ergibt.“


Von HBO Max war zu hören, dass ZACK SNYDER‘S JUSTICE LEAGUE bis etwa Mitte 2021 gezeigt werden soll. Tatsächlich wurde es schneller. Schon am 18. März ist es soweit. Noch besser: In Deutschland ist der Film ab dem selben Tag über Sky zu sehen.
Trotz allem ist Snyders Version natürlich nicht eine andere Geschichte. Die grundsätzliche Richtung ist dieselbe, der erzählerische Ton und die Größe sind aber anders. Aber Snydder sagte auch, dass in der Kinofassung vielleicht ein Viertel von seinem Material zu sehen war. Entsprechend gilt für die neue Version vor allem: Dies ist zu 100 Prozent Zack Snyders Vision. Und wie Rorschach von den WATCHMEN war Snyder hier eines wichtig: Keine Kompromisse, nicht mal im Angesicht des Weltuntergangs.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)