Feb 112021
 

Schon vor einiger Zeit wurde die Serie RESIDENT ALIEN angekündigt, Ende Januar startete sie nun in den USA. In Deutschland kommt sie ab dem 8. April beim Syfy Channel.


Es ist eine Comic-Verfilmung, was heutzutage nicht mehr so ungewöhnlich ist. In einer Beziehung dann aber doch: Meist trifft es ja die Superhelden, die Leinwand und Mattscheibe stürmen. RESIDENT ALIEN ist hingegen eine schräge Science-Fiction-Serie.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der außerirdische Harry, der vor drei Jahren auf der Erde notlanden musste. Als der Arzt des Kaffs Patience ermordet wird, bittet man Harry, bei der Pathologie des Leichnams zu helfen, aber auch als Doktor für die Stadt einzuspringen.
Dafür ist er gut geeignet, denn er kann die Emotionen seines Gegenübers spüren und erkennen, ob jemand lügt oder nicht. Als ein Unschuldiger verhaftet wird, versucht sich Harry auch als Detektiv. Allerdings ist auch noch eine Regierungsbehörde hinter dem Außerirdischen her …


Der Comic debütierte im Jahr 2012 bei Dark Horse Comics. Entwickelt wurde er von Autor Peter Hogan und Zeichner Steve Parkhouse.
Fünf Miniserien sind seitdem erschienen, eine sechste ist angekündigt, mit der die Geschichte ihren Abschluss finden wird. Genug Stoff also für die neue Fernsehserie des Syfy Channels, der sie bereits im Mai 2018 angekündigt hatte. Ein knappes Jahr später bestellte der Sender dann eine Staffel, die in Vancouver produziert wurde.

Chris Sheridan fungiert als Showrunner, David Dobkin hat die Pilotfolge inszeniert. Die Hauptrolle war schon im Spätsommer 2018 besetzt – mit einem Mann, der bekannt für schräge Rollen ist. Man denke nur an Tucker in TUCKER & DALE VS. EVIL oder Mr. Nobody in DOOM PATROL. Alan Tudyk geht auch in der Rolle des Harry Vanderspeigle auf.
Weiterhin mit dabei sind Elizabeth Bowen (Fran in UPLOAD), Levi Fiehler (MARS), Meredith Garretson, Corey Reynolds (THE CLOSER), Sara Tomko (Tiger Lily in ONCE UPON A TIME) und Alice Wetterlund (PEOPLE OF EARTH). Die erste Staffel besteht aus zehn Episoden.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)