Sep 152020
 

Marvel hat schon die Zombies auf seine Helden losgelassen, DC brauchte länger dafür, aber mit DC-HORROR: DER ZOMBIE-VIRUS (24,– Euro) gibt es eine packende Geschichte von Tom Taylor, der nicht klassische Zombies präsentiert, sondern Menschen, Schurken und Helden vom Antileben infizieren lässt.

Das Antileben will alles andere auslöschen, wer infiziert ist, tötet immer weiter. Als die ersten Helden fallen und die Infizierten in die Hunderten Millionen gehen, ist das Überleben der Menschheit nur gesichert, wenn sie hinaus in die Sterne zieht. Doch mit jedem gefallenen Helden wird die Wahrscheinlichkeit dafür geringer, weil die Gefahr exponentiell steigt. In diesem Comic des Black Labels, in dem Geschichten außerhalb der bekannten Kontinuität erzählt werden, gibt es das ganz große Drama, weil Helden, die eigentlich nicht sterben dürfen, dem Antileben zum Opfer fallen. Taylor kann hier in die Vollen gehen. Er bietet gigantische Action, typische Zombie-Szenen, aber eben auch mehr.

Neben der sechsteiligen Hauptgeschichte gibt es noch ein Tie-In mit John Constantine und anderen, das inmitten der Geschichte platziert ist, aber eher als Showstopper fungiert, weil es keinen Mehrwert für die eigentliche Handlung bietet. Dennoch: Ein Top-Comic, und das nicht nur für Horror-Fans und DC-Jünger, sondern auch für Gelegenheitsleser, die auf eine untypische Superheldengeschichte Lust haben.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)