Aug 172020
 

Neues Klassisches haben einige Verlage im Angebot.

Salleck setzt mit DIE NEUEN ABENTEUER VON BUCK DANNY 5 (12,90 Euro) die Reihe fort und präsentiert ein Abenteuer, das Buck und seine Freunde im Jahr 1961 hinter den eisernen Vorhang bringt. Auch hier gilt, dass der mehr als 70 Jahre alte Serie die Frischzellenkultur gutgetan hat.

Zum Vergleich kann man DIE ABENTEUER VON BUCK DANNY: KURZGESCHICHTEN 1946-1969 (15,– Euro) lesen. Der Band liest sich sehr abwechslungsreich, da nicht nur Buck-Danny-Geschichten enthalten sind, sondern auch Parodien und ein paar Geschichten, die Jean-Michel Charlier und Victor Hubinon gestalteten, aber nicht Teil des Buck-Kanons sind, so etwa „Der Todeskampf der Bismarck“, der hier erstmals in Farbe vorliegt. Übrigens: In der letzten Geschichte in diesem Band tritt Andre Franquins trotteliger Bürobote Gaston auf.

Die VALENTIN GESAMTAUSGABE 1 (29,80 Euro) ist ein Funny-Klassiker von Rene Goscinny und Jean Tabary, der in jenem Jahr erfunden wird, in dem beide auch Isnogud aus der Taufe heben. Der Vagabund Valentin ist die Antithese zum Großwesir, der Kalif anstelle des Kalifen werden will. Er ist ein Träumer, ein Hippie, ein Tramp, jemand, der an das Gute im Menschen glaubt. Goscinny und Tabary haben mit ihm seinen Spaß, nach nur vier Kurzgeschichten ist Goscinny arbeitstechnisch überlastet und Tabary übernimmt bei den albumlangen Geschichten auch das Texten. Der Comic ist eine vergessene Perle, die der immer mehr auf Klassiker spezialisierte All Verlag nun geborgen hat.

Mit DIE ÜBERLEBENDEN DES ATLANTIKS INTEGRAL 3 (29,90 Euro) liegt die Ausgabe des historischen Abenteuer-Comics von Jean-Yves Mitton komplett vor. Er spielt zu Zeit der Revolutionen und zeichnet ein wenig schmeichelndes Bild jener Zeit, in der seine Hauptfigur Yann Le Scorff der Barbarei jener Gesellschaft begegnet. In prägnanten Bildern schildert Mitton, wie man den schwarzen Sklaven jede Menschlichkeit absprach. Er lässt seine Figur im Verlauf der auf neun Alben (und damit drei Integral-Bände) angelegten Reihe auf historische Personen treffen und baut akkurat historische Ereignisse ein, so dass das Abenteuer auch ziemlich lehrreich ist.

Zwei weitere Bände der L. FRANK INTEGRAL-Ausgabe (je 29,90 Euro) sind auch erschienen. Der vierte Band enthält die Abenteuer der Jahre 1987 bis 1997. Besonders interessant ist hier die Geschichte „Die Apokalypse“, denn Jacques Martin spielt hier mit einem starken Science-Fiction-Element, das sich aber nicht als falsche Fährte erweist. Das macht dieses Abenteuer spektakulär und außergewöhnlich. Die Ausgaben des siebten Bandes sind von 2008 bis 2010 erschienen. Hier ermittelt der Reporter Luc Frank nach Bombenanschlägen in London und in Hollywood, als eine Sekte droht, den Sündenpfuhl Hollywood auszuräuchern.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)