Jul 262020
 

In jüngster Zeit sind drei sehr schöne, zum Teil sehr unterschiedliche Graphic Novels erschienen.

GRÖNLAND VERTIGO (24,95 Euro) und GRÖNLAND ODYSSEE (39,– Euro) sind zwei Werke des Künstlers Tanquarelle. In ersterem geht es um eine dänische Expedition in Grönland, der auch ein ängstlicher Zeichner beiwohnt, in letzterem sind es Jörn Riels Erzählungen von Jägern, Fallenstellern und Falschspielern, deren Erlebnisse und die ewige Suche nach einer Frau sehr skurril erzählt werden.

VERTIGO ist eher eine Abenteuergeschichte im Stil von Hergés TIM UND STRUPPI, die schwarzweiße Odyssee ein Panoptikum des Lebens in Grönland, exakt beobachtet, lebendig gestaltet, mit Herz und Humor.

Lukas Jüligers UNFOLLOW (18,– Euro) erzählt von einem YouTuber, der einen alternativen Lebensstil preist, ein bewussteres Leben propagiert und alle Facetten von Natur und Schöpfung kennt. Er war von Anfang an Zeuge dieser Entstehung und spielt eine wichtige Rolle dabei, den Planeten zu heilen. Ein interessanter Comic, der auf Sprechblasen verzichtet und stattdessen Texte unter den Panels platziert. Jüliger entwirft dabei eine Fabel, die atmosphärisch ist, vor alem aber auch von unterschwelliger Spannung getragen wird. Das ist so etwas wie die Antithese zu Weltuntergangsgeschichten wie THE HAPPENING.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)