Apr 072020
 

Unter dem Panini-Kids-Label gibt es nun Comics im etwas größeren Format, die auf ein junges Publikum abzielen, was aber nicht heißt, dass dies reine Kinder-Unterhaltung ist. Im Gegenteil, dies sind schöne Superhelden-Geschichten, die an eine unschuldigere Zeit erinnern. Zugleich funktionieren sie ohne Kenntnis jedweder Kontinuität.

SPIDER-MAN – ERSTE ABENTEUER (9,99 Euro) erzählt so von dem an der High School befindlichen Peter Parker, der Schulprobleme und Superschurkenprobleme hat. So weit ist alles beim Alten. Aber er lernt neue Freunde kennen: Miles Morales und Gwen Stacy, die beide auch Superkräfte haben und so bilden sie ein Team. Das ist etwas, das es in der Form in den „normalen“ Comics nicht gibt, das hier aber frisch und mit viel Elan erzählt wird.

CAPTAIN MARVEL – KATZ-ASTROPHE IM WELTALL (9,99 Euro) zeigt, wie Carol und ihre Freundin Jessica Drew alias Spider-Woman sich einer ganz besonderen Katzenbedrohung gegenübersehen. Denn die Flerken sind Außerirdische, die recht gefährlich werden können und es auf Manhattans Feinkost abgesehen haben. Heraus kommt ein spritziges und witziges Abenteuer.

AVENGERS – HELDEN IM EINSATZ (9,99 Euro) orientiert sich mit der Team-Zusammensetzung am jüngsten Film und bietet ein rasantes Abenteuer, bei dem die Helden gegen die Schurken-Organisation A.I.M. loslegen müssen. Die Zeichnungen sind eigentümlich, haben aber Charme. Allen drei Alben ist gemein, dass sie sehr schön Superhelden-Action bieten, die auf ein Publikum jedes Alters zugeschnitten ist. So waren Comics schon lange nicht mehr, richtet sich die normale Kontinuität doch eher an jugendliche und erwachsene Leser.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)