Feb 032020
 

Panini hat mittlerweile auch ein umfangreiches Progamm an Comics, die Geschichten aus Fernsehserien fortsetzen oder lange davor spielen. Drei sehr unterschiedliche sind in letzter Zeit erschienen.

STRANGER THINGS 2 (15,– Euro) ist ein Prequel zur Fernsehserie und spielt in den 1970er Jahren. Hier wird die junge Francine als Sechs zum Versuchskaninchen von Dr. Brenner. Sie kommt auch mit der Dunkelheit von der anderen Seite in Berührung. Diese Geschichte baut das Universum der Serie aus und erläutert dabei, wie diese Experimente sich immer weiterentwickelt haben. Mit Sechs hat man dabei eine Figur, die nicht von ungefähr an Elfie erinnert.

BUFFY: DIE ABRECHNUNG (15,– Euro) beinhaltet die zwölfte Staffel und damit auch den Abschluss einer Ära. Denn danach wurde Buffy in Comic-Form mit einem Reboot versehen, der vieles ändert und neu erfindet. Hier hat man noch mal die alte Garde, wie man sie kennt, und das in einem Team-up mit Fray, der Jägerin aus dem 23. Jahrhundert. Ein schönes Happyend, auch wenn man schon gerne wissen würde, wie das Leben von Buffy weitergeht.

DOCTOR WHO: DER SIEBTE DOCTOR – TANZ AUF DEM VULKAN (17,– Euro) ist ein Comic-Abenteuer mit der Sylvester-McCoy-Version des Doktors. Zusammen mit seiner Begleiterin Ace muss er gegen eine außerirdische Intelligenz antreten – und das ausgerechnet im australischen Outback. Es gibt außerdem zwei Kurzgeschichten, eine davon ist ausgesprochen armselig gezeichnet und kann mit dem Rest nicht mithalten. In Schwarzweiß gibt es zudem noch eine kurze Geschichte mit dem ersten Doktor.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)