Nov 282019
 

Es hat eine Weile gedauert, bis es wirklich erschienen ist, nun hat Dynamite aber Garth Ennis‘ erstes Kinderbuch vorgelegt. Der nordirdische Autor ist nun nicht gerade jemand, bei dem man ein Kinderbuch erwarten würde, wenn man sich die Gewaltexzesse von PREACHER, CROSSED oder THE BOYS vor Augen führt. Aber es war Ennis wohl ein Bedürfnis, die Geschichte von ERF zu erzählen.

ERF ist die Geschichte von vier Freunden am Anbeginn der Zeit. Sie leben im Wasser und sie haben alle ein besonderes Talent – mit Ausnahme von Erf, der irgendwie gar nichts kann. Sein wahres Talent zeigt sich jedoch, als die vier Freunde das Wasser verlassen und auf einer Insel an Land gehen. Erfs Talent ist die große Liebe für seine Freunde und der unbedingte Mut, der dazu nötig ist.

Das Ende ist ein wenig traurig, dann aber wieder nicht, weil es zwar um das ultimative Opfer geht, aber auch darum, unsterblich fortzuleben.

Ennis schreibt bewusst einfach, mit einem Sinn für Humor, der sich im Spiel mit der Sprache eröffnet. Die Illustrationen stammen von Rob Steen, der schon Ricky Gervais‘ Kinderbuchreihe FLANIMALS umgesetzt hat. ERF ist eine niedlich-hübsche Geschichte über Freundschaft, die über den Tod hinausgeht. Vielleicht ungewöhnlich für ein Kinderbuch, aber es ist ja auch eines von Garth Ennis.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)