Okt 062019
 

Kult Comics hat ein feines Programm, das aus Klassikern, aber auch neuen Stoffen besteht. Neu erschienen sind nun zwei Gesamtausgaben klassischer, frankobelgischer Comics.

Mit TUNGA INTEGRAL 5 (29,95 Euro) findet die Ausgabe von Edouard Aidands Steinzeit-Helden ihren Abschluss. Enthalten sind hier die zwischen 1985 und 2004 erschienenen Abenteuer. Inhaltlich bietet Aidans die typischen Abenteuer-Geschichten, bricht mit „Der Tod des Riesen“ aber aus der Form aus und zeigt Tunga im Kampf gegen Außerirdische. Das ist aufregender, als man denken sollte, weil diese Kombination von Fantasy – und das ist TUNGA, der Menschen zusammen mit Dinosauriern zeigt – und Science Fiction sehr spritzig ist. Interessant ist auch das letzte Abenteuer „Das letzte Ufer“, das zeichnerisch eine Entwicklung erkennen lässt – wenn auch nicht unbedingt zum Besseren. Die Zeichnungen wirken etwas glatter und einfacher gestaltet, was durch die etwas flachere Kolorierung noch akzentuiert wird.

Im redaktionellen Teil erzählt Volker Hamann vom Ende der Reihe TUNGA, aber auch Edouard Aidans‘ weiteren Arbeiten, darunter ANDY MORGAN.

VAE VICTIS! INTEGRAL 2 (29,95 Euro) beinhaltet den Abschluss des ersten und den Beginn des zweiten Zyklus der von Jean-Yves Mitton gezeichneten und von Simon Rocca (alias George Ramaioli) geschriebenen Serie. Detaillierte Zeichnungen, ein Gespür für Atmosphäre, Erotik, aber auch brutale Gewalt zeichnen die Reihe aus, ebenso wie der Umstand, dass die Hauptfigur eine Frau ist. Auch darüber spricht Rocca im umfangreichen Interview, das in diesem Band enthalten ist.

Beide Bände sind im Kult-typischen Format gestaltet und haben das matte, etwas rauere Papier, das für diese Comics aber auch sehr gut passt.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)