Sep 252019
 

Noch immer sind Mangas als kleinformatige Taschenbücher recht günstig, mittlerweile gibt es sie in Deutschland aber auch schon so lange, dass eine Generation an Lesern da ist, die nun über das nötige Kleingeld verfügt, von Klassikern, die sie in ihrer eigenen Jugend gelesen haben, schöne und natürlich edlere Ausgaben zu kaufen. Carlsen Manga hat zwei neue solche Produkte im Angebot.

Ein besonderer Klopper ist die UZUMAKI GESAMTAUSGABE (28,– Euro), die im Hardcover daherkommt und mehr als 600 Seiten Umfang hat. Die von Junji Ito geschriebene und gezeichnete Geschichte, die auch schon filmisch umgesetzt wurde, ist ein Horrortrip der ganz besonderen Art.

In Kurouzu geschieht Seltsames: Ein Einwohner nach dem anderen dreht durch. Schuld daran scheinen die Spiralen zu sein, für die jedermann eine unerklärliche Obsession entwickelt. Kirie glaubt anfangs nicht an die düsteren Theorien ihres Freundes Shuichi, doch logische Erklärungen gibt es nicht. Der Horror zieht seine Kreise!

Es ist eine mehr als ungewöhnliche, ja, sogar bizarre Geschichte, die Junji Ito hier entwickelt, mit Bildern, die an Lovecraft erinnern, aber einer Narrativen, die ganz die seine ist. Dazu kommt, dass er ein Ausbund an Phantasie ist, da jedes Kapitel mit weiteren, wilden Ideen aufwartet.

Naoki Urasawas MONSTER erscheint in Form einer PERFECT EDITION (20,– Euro), hat etwas größeres Format, doppelten Umfang und mehr Farbseiten.

Die Geschichte spielt im Düsseldorf des Jahres 1986. Der brillante Neurochirurg Kenzo Tenma praktiziert an der Eisler-Klinik und hat eine strahlende Zukunft vor sich. Über die Entscheidung, ob er lieber das Leben eines Jungen oder das des Bürgermeisters retten soll, verliert er fast alles, was ihm lieb ist: seine Verlobte, seine Karriere und seinen sozialen Status. Obwohl er die Entscheidung für richtig hält, fangen für ihn die Probleme damit erst an, als er es mit den Unbillen der Krankenhaus-Politik und Serienmorden zu tun bekommt und in eine große Verschwörung verstrickt wird.

MONSTER ist eines der Meisterwerke der Manga-Historie, zu deren Schauplätzen auch andere deutsche Städte wie Köln und Frankfurt am Main zählen. Allein das ist schon ungewöhnlich, die Geschichte selbst, die im Original (und bei der Erstveröffentlichung durch Egmont) 18 Taschenbücher umfasste, ist nun mit den gut 400 Seiten starken Büchern kompakter. Die Geschichte ist nach wie vor elektrisierend und trotz des immensen Umfangs von mehr als 3.500 Seiten enorm spannend.

Beide Bände gehören zu den Highlights der japanischen Comic-Kunst und die edle Umsetzung haben sie mehr als verdient.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)