Feb 262019
 

Es erscheint monatlich so viel, da fällt die Einordnung schwer. Wir wollen euch drei Titel vorstellen, die unserer Meinung nach eure Aufmerksamkeit verdienen.

JUGEND (20,– Euro) ist ein faszinierender Comic des deutschen Künstlers Till Lenecke, der sich Joseph Conrads gleichnamigen Roman angenommen und ihn zur Graphic Novel transformiert hat. Er erzählt von Charlie Marlow, dem Zweiten Offizier der Judea, die auf dem Weg nach Bangkok ist, aber eine Reise antritt, bei der jeder Gefahr läuft, das Leben zu verlieren. Am Ende ist es nur die Jugend, die der Protagonist verloren hat, weil nach dieser Reise nichts mehr ist, wie es war. Lenecke hält sich eng an Conrad und adaptiert das Ganze mit skizzenhaften, faszinierenden Zeichnungen.

DEPT. H 1 (20,– Euro) ist eine Erfolgsserie von Matt Kindt, der sie geschrieben und gezeichnet hat. Erzählerisch, aber auch visuell erinnert das Ganze an Jeff Lemires Arbeiten. Hier dringt man sechs Meilen unter die Wasseroberfläche vor, wo die Forschungsstation Dept. H liegt. Mia soll hier den Mord an ihrem Vater aufklären, aber die Zeit drängt, denn ein Hüllenbruch steht bevor und neben dunklen Geheimnissen der Verdächtigen lauern auf dem Meeresgrund auch Tiefseekreaturen.

Mehr von Jeff Lemire gibt es in DOCTOR STAR UND DAS REICH DER VERLORENEN HOFFNUNG (19,80 Euro), einer neuen Geschichte aus seinem BLACK HAMMER-Kosmos. Im Mittelpunkt steht der Wissenschaftler Jim Robinson, der zu Doktor Star wird und im Zweiten Weltkrieg gegen die Nazis kämpft, aber sich immer mehr von seiner Familie entfremdet. Lemire erzählt in verschiedenen Zeitebenen und lädt seine Hommage an das Goldene Zeitalter der Superhelden mit jeder Menge Melancholie auf.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)