Sep 202018
 

Zum Game ist der Comic GUARDIANS OF THE GALAXY: DIE JAGD AUF THANOS (13,99 Euro) erschienen.

Entsprechend spielt die Geschichte im Kosmos der Telltale Games, nicht des normalen Marvel-Universums. Das wiederum macht es leicht, in diese Geschichte einzusteigen, in der die Guardians auf Kopfgeldjagd sind und es mit Gladiatoren zu tun bekommen. Der Comic versteht sich dabei als Prequel zum Game.

GUARDIANS OF THE GALAXY 8 (16,99 Euro) erzählt u.a. davon, wie das Nova Corps sich neu formiert – mit einigen Schurken. Aber nicht nur das, man darf auch miterleben, wie Rocket  (und nicht nur der!) zur Nova wird! Darüber hinaus trifft man hier auf Ant-Man, Man-Thing und auf Guardians verschiedener Zeitlinien.

SPIDER-MEN (16,99 Euro) gab es schon einmal, anlässlich von SPIDER-MEN II (16,99 Euro) hat man den Band aber erneut aufgelegt. In der ersten Geschichte erlebt man das erste Treffen von Peter Parker mit Miles Morales mit, das in einem extrem emotionalen Moment gipfelt, als Peter seine Tante und Gwen Stacy aufsucht – Menschen, die für ihn tot sind, während er für sie tot ist. Am Ende bietet Brian Michael Bendis eine Überraschung, denn Peter Parker googlet Miles Morales und findet das Ergebnis unfassbar. Die Auflösung im zweiten Teil ist dann aber eher unspektakulär. Das ist umso bedauerlicher, da man immerhin fünf Jahre auf diese Antwort warten musste. Hier bekommen es beide Spider-Men mit dem Taskmaster zu tun, sie müssen sich aber auch der Erkenntnis stellen, dass es noch einen anderen, skrupellosen Miles Morales gibt.

BLACK PANTHER 5 (17,99 Euro) ist auch für Filmfans nicht uninteressant, da der Black Panther es mit Ulysses Klaw zu tun bekommt. Und der hat immerhin die Macht eines Gottes an sich gerissen. Was folgt, ist ein Krieg, der Wakanda an den Rand der Vernichtung führt. Erfolgsautor Ta-Nehisi Coates führt die Serie zu neuen Höhen.

DEADPOOL 4 (14,99 Euro) ist erstaunlich ernsthaft, denn in einer Geschichte muss Wade Wilson einen jungen Menschen davon überzeugen, sich nicht das Leben zu nehmen. Hier gibt es etwas, das gerade bei dieser Serie eher selten ist: Man setzt auf Herz und Gefühl. Das ist eine starke Geschichte, während es ansonsten aber auch die üblichen Clownereien gibt. Darüber hinaus gibt es eine Reise ins Jahr 2099 – und eine ganze Reihe weiterer Deadpools.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)