Dez 012017
 

Das vierteilige Crossover-Event der Serien SUPERGIRL, ARROW, THE FLASH und LEGENDS OF TOMORROW ist in den USA gelaufen. Wir sehen uns in den nächsten Tagen die Folgen etwas genauer an. Den Anfang macht SUPERGIRL.

Barrys und Iris‘ Hochzeit steht an und alle sind eingeladen, darunter auch Oliver Queen, Felicity Smoak, die Legends und Supergirl, die auch Alex mitbringt. Bei der Party im Vorfeld lernen sich alle noch besser kennen – und Alex und Sara landen im Bett. Dann kommt der große Tag: die Hochzeit. Als der Priester sagt, wer etwas gegen diese Verbindung einzulegen habe, möge nun sprechen oder für immer schweigen, wird er von Overgirl zum Schweigen gebracht. Zusammen mit Dark Archer, Prometheus und Nazi-Soldaten greifen die Schurken von Erde-X die Helden von Erde-1 an. Ein wilder Kampf entbrennt, der erst beendet wird, als Supergirl Overgirl besiegt, doch dann fliehen die Schurken.

Der Auftakt des vierteiligen Crossovers fängt etwas langsam an, da der Großteil der Folge sich im Grunde mit den Hochzeitsvorbereitungen und der Hochzeit selbst befasst. Aber auch hier gibt es ein paar interessante Momente, so etwa den One-Night-Stand von Alex und Sara, aber auch Olivers scheinbare Erkenntnis, dass er mit Felicity auch glücklich werden könnte. Man nutzt in dieser Folge viele kleine Momente, um die persönlichen Geschichten der Figuren voranzutreiben.

Kurios ist aber, dass hier nicht alle Figuren aus LEGENDS OF TOMORROW dabei sind. Das hat Budgetgründe, natürlich, es wirkt aber dennoch seltsam.

Die Autoren zeigen zudem politisch Flagge. In einer Szene darf Jefferson nach der Begegnung mit den Nazis sagen: „Make America aryan again.“ Das zielt offensichtlich auf Donald Trumps Motto ab, kommentiert aber auch einen Rechtsruck, der durch die USA geht.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)