Sep 212017
 

In letzter Zeit sind drei durchaus interessante Science-Fiction-Comics erschienen, die alle in gewisser Weise einen Filmbezug haben, wenn auch bei ersterem nur dadurch, dass der Autor offensichtlich inspiriert wurde.

CALIBAN: ODYSSEE INS GRAUEN (19,99 Euro) von Garth Ennis ist dessen Version von ALIEN, kombiniert mit EVENT HORIZON. Er erzählt vom Schiff Caliban, das gewaltige Strecken im All zurücklegt und Minenarbeiter im Kälteschlaf transportiert, als es mit einem gewaltigen außerirdischen Raumschiff kollidiert. Als die Crew das fremde Schiff betritt, muss sie sich auch ihren Albträumen stellen und wird eine Gefahr füreinander. Neu ist an dieser Geschichte im Grunde nichts, aber Ennis versteht es, der Geschichte seinen eigenen Stempel aufzudrücken, was heißt, dass es nicht nur gelungene Charakterisierungen, sondern auch reichlich harte Szenen gibt.

DOCTOR WHO: DER DRITTE DOCTOR (16,99 Euro) ist insofern ungewöhnlich, weil der von Jon Pertwee gespielte Doktor hierzulande praktisch völlig unbekannt ist. Seine Fernsehabenteuer wurden nie synchronisiert. Der britische Verlag Titan gab eine Miniserie mit dem Titel „Die Herolde der Vernichtung“ in Auftrag, die Panini dankenswerterweise auch auf Deutsch präsentiert. Autor Paul Cornell, der auch schon einige DOCTOR WHO-Episoden geschrieben hat, erzählt hier von einem tödlichen Schwarm intelligenter Roboter, für dessen Bekämpfung der Doktor nicht nur mit dem Brigadier, sondern auch mit dem Master zusammenarbeiten muss. Die Zeichnungen sind toll, die Geschichte ist es sowieso. Sie atmet den Geist der Pertwee-Ära. Im Bonusmaterial des Bandes hat Cornell auch zehn Dinge erklärt, die vielleicht nicht jedem Leser aufgefallen sind. Dazu gibt es ein Interview mit Professor Marc McCaughrean über die wissenschaftlichen Aspekte der Serie.

PREDATOR VS. JUDGE DREDD VS. ALIENS (15,– Euro) ist ein actionreiches Abenteuer, in dem Dredd es mit den Genexperimenten eines verrückten Wissenschaftlers zu tun bekommt, der Predators mit Aliens kreuzt. Das Ergebnis ist ein zeichnerisch klassisch anmutender, wilder SF-Trip, der mit einer Prise Dr. Moreau gewürzt wird. Dieser Comic zeigt, was passiert, wenn der Arm des Gesetzes auf Jäger aus Passion und mörderische Xenomorphen trifft. Fans aller drei Sci-Fi-Stoffe kommen hier auf ihre Kosten.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)