Jul 012017
 

Sony belebt Spider-Man zusammen mit Marvel neu – mit SPIDER-MAN: HOMECOMING. Damit ist die Figur im MCU verankert und wird das auch mit den beiden nächsten AVENGERS-Filmen und dem eigenen Sequel sein. Was darüber hinaus passiert, ist noch unklar.

Klar ist aber, dass Sony das eigene Universum ausbauen will. So wurden bereits zwei Projekte angekündigt: VENOM mit Tom Hardy in der Hauptrolle und SILVER AND BLACK, in dem die Söldnerin Silver Sable und die Diebin Black Cat wohl zusammenarbeiten müssen. Das ist aber längst nicht alles. Weitere Filme sind angedacht, darunter ein eigener zu Kraven dem Jäger, der einer der größten Gegner von Spider-Man wird, aber eine gewisse Ambivalenz besitzt, so dass man ihn auch zum Helden eines eigenen Films machen kann. Das Kuriose an diesem Universum, das Sony aufbaut, ist der Umstand, dass dieses mit dem MCU nichts zu tun hat.

Entsprechend sollte man nicht erwarten, dass Spider-Man in einem dieser Filme auftaucht. Das ist insofern interessant, da man dann sehen muss, wie diese Figuren eingeführt werden, da ihre Backstory zum Teil deutlich geändert werden muss, so vor allem die von Venom. Die Figur kennen Filmfans noch von Sam Raimis SPIDER-MAN 3, wo es im Vergleich zur Vorlage auch schon einige Änderungen gab.

Übrigens waren sich Amy Pascal von Sony und Kevin Feige von Marvel erst uneins, was den Status von Venom und Co. bedeutet. Sie meinte zuerst, alle Figuren seien Teil des MCU, Feige hat da jedoch abgewunken.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)