Mai 222017
 

Die aktuelle Ausgabe der REDDITION beschäftigt sich in einem ausführlichen Dossier mit dem 50. Geburtstag von Carlsen Comics.

Denn das Jubiläum der Comicproduktion von Carlsen ist auch der Startpunkt der Publikationsform »Album« hierzulande. 1967 erschienen die ersten Tim-und-Struppi-Alben, die selbstbewusst als »Tim-Bücher« bezeichnet waren und sich damit durch ihre Ausstattung und editorische Bearbeitung von den Kiosk-Publikationen. Damit entwickelte der Carlsen Verlag eine publizistische, vor allem aber auch vertriebliche Struktur, die in den darauffolgenden Jahren Schule machte.
Das Dossier »Ein halbes Jahrhundert Carlsen Comics« in REDDITION 66 wird in umfangreichen Artikeln und Interviews viel aus der allgemeinen Geschichte des Comicalbums hierzulande dokumentieren. Es kommen u. a. die ehemaligen Carlsen-Redakteure und -Lektoren Eckart Sackmann, Andreas C. Knigge und Joachim Kaps sowie die derzeitigen Comic-Verantwortlichen von Carlsen und zahlreiche deutsche Comiczeichner zu Wort.
Begleitet wird das Dossier von vielen Fotodokumenten und Zeichnungen aus dem Archiv des Carlsen Verlags oder den Schubladen und aus den Ateliers deutscher Zeichner. Das Cover gestaltete Flix exklusiv für diese Ausgabe der REDDITION.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)