Jan 052017
 

Ein außerirdisches Raumschiff landet in Central City. Von Lyla Michaels erfahren Barry und die anderen, dass dies ein Schiff der Dominators ist. Sie sind schon einmal 1951 gelandet und haben offenbar Informationen gesammelt. Es kam zum Kampf, bei dem Hunderte Soldaten starben. Barry ist klar, dass er nicht alleine gegen die Aliens vorgehen kann, weswegen er Oliver Queen und sein Team rekrutiert. Felicity schickt einen Notruf an die Legends, die ebenfalls auftauchen. Und Barry und Cisco holen Supergirl von ihrer parallelen Erde.

inv1

Stein und Jax zeigen Oliver und Barry die Audionachricht des alten Barry Allen aus dem Jahr 2056, in der er sie warnt, niemandem zu vertrauen, auch ihm nicht. Damit kommt heraus, dass Barry die Zeitlinie verändert hat, was einen Keil in das Team treibt. Doch dann müssen sie zusammenstehen, um den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu retten.

Der erste echte Teil dieses Crossovers ist phänomenal. Die Szene aus der SUPERGIRL-Episode „Medusa“, in der Barry und Cisco sie um Hilfe bitten, wird hier noch einmal wiederholt. So ist diese Folge zwar technisch gesehen der Auftakt, da die Sequenz aber hier noch einmal zu sehen ist, kann man im Grunde auch darauf verzichten, den SUPERGIRL-Prolog anzusehen.

inv2

Man merkt der Folge schon an, dass man nicht allen Figuren gerecht werden kann. Darum übersieht man fast, dass das Legends-Team hier kleiner als gewohnt ist, denn Steel und Vixen fehlen. Aber es sind noch mehr als genügend Kostümierte unterwegs, um für reichlich Action zu sorgen.

Wie es sich für ein ordentliches Crossover gehört, gibt es auch einen großen Kampf zwischen den Superhelden. Das Element der Gedankenkontrolle ist dabei zwar uralt und nicht wirklich innovativ, reicht aber, um die Helden effektiv aufeinander loszulassen.

Die größte Leistung des Crossovers ist es, dass es sowohl als Event funktioniert, als auch die spezifischen Storylines der jeweiligen Serien voranführt.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)