Dez 082016
 

Seit 1966 ist Spider-Man auch in Deutschland bekannt. Unter dem eingedeutschten Namen „Die Spinne“ erschienen erste Abenteuer in der Heftserie „Hit Comics“ aus dem BSV-Verlag, in der verschiedene Marvel-Helden abwechselnd zum Zug kamen. Da dieses Mischmasch nicht unbedingt die ideale Veröffentlichungsform darstellt, versuchte der Verlag, als die Verkaufszahlen niedriger wurden, das Ganze noch einmal mit Einzelserien, doch dafür steckte der Karren bereits zu sehr im Dreck.

spinne

Das alles sollte sich erst 1974 ändern, als der Williams Verlag die Sache in die Hand nahm und nicht nur „Die Spinne“, sondern auch zahlreiche andere Marvel-Helden wie „Die Rächer“ oder „Die Fantastischen Vier“ in Form eigener Serien zurückbrachte. Begonnen wurde dabei am Anfang, wobei man in den meisten Fällen darauf achtete, die Geschichten komplett und chronologisch zu veröffentlichen.

Doch auch diese Zeit sollte nicht ewig währen. Zum Ende des Jahrzehnts verkauften sich die Hefte von Williams immer schlechter und mit Beginn des Jahrs 1980 hatten die Lizenzen einmal mehr gewechselt. Der Condor Verlag versuchte nun sein Glück mit den Marvel-Helden und konnte über mehr als 15 Jahre hinweg Erfolge feiern. Spider-Man gab es sowohl als Heft-, als auch Taschenbuch- und Albenserie. Darin verbraten wurden nicht nur die klassische Serie „The Amazing Spider-Man“, sondern auch die in den USA über die Jahre hinweg dazugekommenen Serien „Peter Parker: The Spectacular Spider-Man“, „Web of Spider-Man“ und natürlich „Spider-Man“. Abgerundet wurde das Ganze durch zahlreiche Miniserien, die in das Mischmasch eingebracht wurden. Auf die Chronologie achtete man bei Condor nicht besonders sorgsam, wodurch mehr als nur ein Leser zur Verzweiflung getrieben wurde.

spide

Seit 1997 haben Spider-Man und all die anderen Helden ein neues Heim: Marvel Deutschland. Hier werden die Hefte in ansprechender Übersetzung und Aufmachung unters Volk gebracht und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. „Spider-Man“ ist dabei – wie sollte es auch anders sein? – einer der wichtigsten Helden des Verlags, der in zahlreichen Publikationen vermarktet wird, wobei sich neues und klassisches Material in schöner Regelmäßigkeit miteinander abwechseln.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)