Nov 152016
 

Es wäre vielleicht übertrieben, zu sagen, die Teenage Mutant Ninja Turtles sind wieder in aller Munde, aber immerhin erscheinen fast zeitgleich zwei Crossover-Geschichten, bei denen die Schildkröten auf Batman und auf die Ghostbusters treffen. Neu ist das für die Pizza-Fans nicht, haben sie in ihrer mehr als 30-jährigen Historie doch schon Bekanntschaft mit einigen anderen Franchise-Figuren gemacht.

cereb

Das fing schon in den 1980er Jahren an, als sie auf Dave Sims Cerebus trafen und mit Usagi Yojimbo kämpften. Nach einem Aufeinandertreffen mit dem irren Superhelden Flaming Carrot, für den der an Amnesie leidende Raphael den Sidekick spielte, trafen die vier Schildkröten auf einen anderen grünen Helden: Erik Larsens Savage Dragon.

Als die Turtles-Comics von Image verlegt wurden, gab es naturgemäß weitere Auftritte innerhalb des Verlagsprogramms. Raphael kämpfte gegen einen Marsianer in Mars Attacks Image und die Turtles trafen auf Grunge von Gen 13, der sie fragte, was nur mit ihnen geschehen sei – was im Grunde eine Metafrage war, ging es doch auch um die schwindende Popularität der Turtles.

archi

Im Lauf der Jahre trafen die Turtles auf Trent Kaniugas Creed und wurden in Riverdale abgesetzt, um mit Archie und seinen Freunden zu interagieren. Dass es aber tatsächlich auch noch ungewöhnlicher ging, zeigte dann eine Ausgabe des Teenage Mutant Ninja Turtles Magazine, das im Winter 1992 erschien: Hier treffen die Vier auf Garfield, der sich – ganz passend – Garfello nennt.

Seitdem die Turtles bei IDW verlegt werden, gab es einige Comics, die tolle Begegnungen hätten bieten können, es aber nicht taten. Dies gilt für das verlagsweise Crossover Infestation 2, in dem die Helden gegen Lovecraft-mäßige Monster kämpfen müssen, die alle demselben Quell entspringen. Aber die Helden treffen nicht aufeinander, was schade ist, da man sonst die Turtles mit Transformers und G.I. Joe hätte paktieren sehen. Ähnlich ging man beim Crossover X-Files: Conspiracy vor, bei dem die Lone Gunmen in verschiedene Realitäten gelangen und so auch auf die Turtles treffen, die gegen Vampire kämpfen müssen.

bat

Danach folgte das Treffen mit den Ghostbusters, das in den USA schon 2014 erschien, nun aber erst hierzulande kommt. Interessant ist auch der direkte Vergleich mit Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles, da beide Erzähltraditionen der Schildkröten bedient werden. Cartoonig bei der einen, realistisch und grimmig bei der anderen Geschichte.

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)