Mai 242016
 

Das Marvel Cinematic Universe ist in nur acht Jahren extrem angewachsen. Filme und Fernsehserien werden in schneller Folge produziert, so dass man sich langsam natürlich schon fragen muss: Was ist die korrekte Reihenfolge, um all die Marvel-Studios-Produktionen anzusehen? Der Anfang ist dabei leicht gemacht: THE FIRST AVENGER (2011).

Die 1940er Jahre

Der Film spielt zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs. Hier wird der Grundstein für das Marvel-Universum gelegt, auch wenn manches praktisch schon bekannt war, etwa der Umstand, dass Tony Starks Vater Howard für den S.H.I.E.L.D.-Vorgänger tätig war, wie man in IRON MAN 2 (2010) erfahren konnte. Aber viele andere Elemente sind hier gänzlich neu und wirken noch lange nach, zumal mit diesem Film eine ganz eigene Ecke im Marvel-Universum geschaffen wurde.

agent

In dieser Ecke tummeln sich auch der MARVEL ONE SHOT: AGENT CARTER (2013), der als Kurzfilm testen sollte, wie eigene Geschichten mit Peggy Carter ankommen würden. Das Ergebnis gefiel, weswegen 2015 die erste Staffel von AGENT CARTER lief. Die zweite folgte im Jahr darauf. Beide spielen Ende der 1940er Jahre und sind damit von den späteren Marvel-Filmen losgelöst. Aber auch hier gilt: Es kommen immer wieder Elemente vor, die später an Bedeutung gewinnen, so etwa die böse Organisation HYDRA

Das moderne Zeitalter

Mit IRON MAN (2008) begann für Marvel Studios alles. Dies war der erste große Erfolg, der es möglich machte, derart zu expandieren. Der Film steht im Grunde ganz für sich, legt aber den Grundstein für die Verzahnung, durch die die Marvel-Studios-Produkte eben nicht alle für sich stehen, sondern miteinander verbunden sind. Darum taucht Tony Stark am Ende von DER UNGLAUBLICHE HULK (2008) auch auf.

iron

In IRON MAN 2 (2010) wird dann Natasha Romanov alias die Black Widow eingeführt. Aber auch Agent Phil Coulson ist mit von der Partie. Die rechte Hand von S.H.I.E.L.D.-Direktor Nick Fury hat dann mit dem MARVEL ONE SHOT: THE CONSULTANT (2011) sogar einen eigenen Kurzfilm. Ohnehin ist er der Kitt, der die Filme von Phase I des Baus des filmischen Marvel-Universums, zusammenhält. Denn er taucht auch THOR (2011) auf, in dem noch ein weiteres Element eingeführt wird – oder besser gesagt: eine Figur. Hawkeye, der meisterhafte Bogenschütze, ist ein S.H.I.E.L.D.-Agent und Freund der Black Widow. Hier hat er noch nicht zu tun, aber in dieser frühen Phase sind dann bereits alle späteren Avengers vorgestellt.

Das Ganze kulminiert dann in THE AVENGERS (2012), in dem Tony Stark und Nick Fury alle Helden zusammenführen, damit sie gemeinsam gegen die außerirdische Bedrohung der Chitauri kämpfen können. Aus diesem Film geht übrigens der Kurzfilm MARVEL ONE SHOT: ITEM 47 (2012) hervor, in der Räuber mit einer Chitauri-Waffe ihre Dinger drehen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)