Nov 212015
 

Gleich zwei Crime-Stoffe sind in jüngster Zeit erschienen, die mit großen Regisseuren zu tun haben. Bei Splitter kam QUERSCHLÄGER (24,80 Euro) auf den Markt. Der Comic basiert auf einem unverfilmten Drehbuch von Walter Hill (NUR 48 STUNDEN), der von Autor Matz gefragt wurde, ob er noch solche Stoffe herumliegen hätte. Beide lernten sich kennen, als Hill Matz‘ Comic BULLET TO THE HEAD als SHOOTOUT verfilmte.

quer1

Die Geschichte spielt 1931: Der Ex-Häftling Roy stellt drei Gaunern nach, die mit Beute abgehauen sind und noch dazu seine Ex Lena im Schlepptau haben. Die kernige Geschichte mit harten Männern und lasziven Frauen erinnert an Hills LAST MAN STANDING – weniger wegen der Story als vielmehr wegen des Settings.

quer2

Lesenswert ist auch der bei Schreiber & Leser erschienene BLACK DAHLIA – DIE SCHWARZE DAHLIE (24,80 Euro), der auf dem Roman von James Ellroy basiert. Die Bearbeitung übernahmen wiederum Matz und der Regisseur David Fincher, der mal mit der Idee spielte, den Stoff zu verfilmen. Den Hintergrund bildet der wahre Black-Dahlia-Mord, im Mittelpunkt stehen jedoch Elroys Figuren: Bucky Bleichert und Lee Blanchard. Der Umsetzung gelingt es, der Komplexität des Romans gerecht zu werden und ihn in zurückhaltende, aber stimmige Zeichnungen zu hüllen.

black

Zwei lesenswerte Crime-Stories, die perfekt das Kino im Kopf entstehen lassen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)