Jul 212015
 

Die geplante Ausgabe 62 der REDDITION mit einem Dossier über die legendären EC-Comics und deren Herausgeber William M. Gaines darf keine Abbildungen aus den zwischen 1950 und 1956 publizierten Heftserien zeigen. Das teilte der Inhaber der Nutzungsrechte, William M. Gaines Agent, Inc. aus Los Angeles, im Juni 2015 mit. Es ist das erste Mal in der 31-jährigen Geschichte der REDDITION, dass sich ein Copyrightinhaber nicht kooperativ zeigt und damit verhindert, dass über Inhalte einer Comicreihe angemessen berichtet werden kann.

ec

Nun wird das Dossier im August 2015 auch ohne Artwork aus den genannten Comics veröffentlicht. Das stellt zwar eine erhebliche Einschränkung des Anspruchs der REDDITION dar, die sich immer darum bemüht hat, eine ideale Kombination aus Sekundärtexten und Bildbeispielen zu bieten, und im vorliegenden Fall ist es jammerschade, dass das Lebenswerk von William M. Gaines ohne Zitate des herausragenden Artworks von Zeichnern wie Jack DavisAl FeldsteinHarvey KurtzmanGraham Ingels u.v.a. dargestellt werden muss. Nichtsdestotrotz kommen einige sehr schöne Fotodokumente zur Veröffentlichung, die Cuno Affolter und Herbert Feuerstein zur Verfügung gestellt haben und die einen Blick auf den Menschen Bill Gaines und seine Arbeit erlauben.

REDDITION 62 wird als »Notausgabe« nur für Abonnenten, Vorbesteller und im ausgesuchten Fachhandel erscheinen und einen geringeren Umfang von 60 Seiten haben. Das Cover wird wie gewohnt in Farbe gedruckt, der Inhalt wird Schwarzweiß sein. Aufgrund der geringeren Verbreitung und Auflage kostet Ausgabe 62 der REDDITION trotz des geringeren Umfangs 10 Euro.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)