Apr 232015
 

•Für den neuen Avengers-Film verpasste man Hulks Garderobe ein nützliches Upgrade. So trägt er jetzt unter seiner Kleidung Stretch-Hosen. Damit wird Bruce Banner nie wieder peinlichen Situationen ausgesetzt sein, wenn sich der Hulk in ihm wieder zurückzieht und er mit zerrissener Kleidung halbnackt herumsteht. Denn nun dehnen sich diese Hosen, die aus modernster Mikrofaser angefertigt wurden, mit ihm aus.
•Dank der technischen Fähigkeiten und des Erfindungsreichtums von Tony Stark erhielten Hawkeyes Waffen ein Upgrade. Hawkeye kann nun über viele neue Pfeilspitzen verfügen, die unterschiedliche Zwecke erfüllen. Einige davon werden im Film erklärt, andere kommen unkommentiert zum Einsatz, zur Freude des Zuschauers, der sie auf der Leinwand entdecken kann. Auch Hawkeyes Köcher hat sich verändert – er ist jetzt stärker automatisiert, lädt schneller nach und kann neun Pfeile bereithalten.

aveng1
•Hawkeyes Bogen wurde ebenfalls umgestaltet. So wurde seine klassische schwarze Farbe durch Kastanienbraun ersetzt, darüber hinaus wurden an der Ausstattung Ergänzungen vorgenommen. Dazu zählen Zielvorrichtungen, die mit Infrarotstrahlen bzw. Schallwellen arbeiten.
•Eine aufregende Änderung wurde auch am Schild von Captain America vorgenommen. Dieser kann nun ferngesteuert zurückgerufen werden, ähnlich wie die Anzüge von Iron Man. Anstatt zweier Griffe befindet sich an der Rückseite des Schilds jetzt ein magnetisches Element, mit dem der Schild an Captain Americas gepanzerter Arm-Manschette andocken kann.
•Tony Stark ist es zu verdanken, dass Black Widow neue Kampfstöcke zur Schau stellen kann, die sich im Design an Escrima Stöcken orientieren. Dabei sind die beiden Stöcke genauso elektrisch aufgeladen wie Black Widows Armreifen. Wenn sie also zustößt, dann trifft sie mit den Stöcken ihren Gegner und verpasst ihm gleichzeitig einen starken elektrischen Schlag.
•Für AVENGERS: AGE OF ULTRON baute Produktionsdesigner Charles Wood mit seinem Team ein gigantisches Set mit einem neuen Avengers Tower. Es ist das größte Set, das je für einen Marvel-Film errichtet wurde. Dieses Set und seine vielen unterschiedlichen Ebenen sind ein Hauptschauplatz des Films. Man kann eine große Glasfront, die den Blick auf New York freigibt, und einen Hangar für den Quinjet sehen. Die unterschiedlichen Ebenen und Bereiche sind miteinander verbunden, damit besteht die Möglichkeit, von oben nach unten und umgekehrt zu laufen.

aveng2
•Der neue Avengers Tower ist ein zentrales Element der Story. Im Film ist der von Tony Stark entworfene und erbaute Wolkenkratzerturm ein Treffpunkt für die Avengers – hier können sie planen, sich ihren Einsätzen widmen, studieren oder auch entspannen. Es gibt einen großen Lounge-Bereich, drei Laborbereiche, einen Maschinenraum, ein Fitnessstudio, einen Erholungsbereich und einen Umkleideraum. Das Design des Towers orientiert sich auch an den Bedürfnissen von Tony Stark. Alles, was er für seine Arbeit und seine Recherchen braucht, ist hier zu finden.
•Neu im filmischen Universum von Marvel sind Wanda (Scarlet Witch) und Pietro Maximoff (Quicksilver). Diese Figuren aus der Comic-Welt von Marvel haben Superkräfte, die man so auf der Leinwand noch nicht gesehen hat. Pietro ist schnell wie der Blitz, Wanda verfügt über große telekinetische Kräfte. Mit ihnen kann sie Neuronen auf das Gehirn von anderen abfeuern und damit die Gedanken ihrer Opfer manipulieren.
•Ein weiterer Neuzugang im Film ist Vision, dargestellt von Paul Bettany, der Tony Starks Supercomputer Jarvis in den IRON MAN-Filmen seine Stimme geliehen hat. Vision ist eine künstliche Lebensform mit einem wirklich einzigartigen Look und spektakulären Kräften. Damit ist er ein neues Zentrum der Stärke im Team der Avengers.

aveng3
•Der Hulkbuster ist Kult im Hightech-Universum von Iron Man. Dieser vorgefertigte Superanzug wurde entworfen, um es mit dem tobenden Hulk aufnehmen zu können. Der gepanzerte Kampfanzug wurde von Tony Stark und Bruce Banner, dem Alter Ego des Hulk, entwickelt. Die beiden Wissenschaftler hatten einen Weg gesucht, den Hulk kontrollieren und den von seinen Wutausbrüchen verursachten Schaden minimieren zu können. Deshalb studierten sie die Bewegungen des Hulk und die unterschiedlichen Stufen seiner freigesetzten Kraft. Bruce Banner wird permanent von einem erdnahen Satelliten überwacht. Damit kann Tony Stark jederzeit den Hulkbuster aktivieren, in den Superanzug schlüpfen und dem Hulk Einhalt gebieten – zumindest theoretisch.
•Für AVENGERS: AGE OF ULTRON erhielt auch der Quinjet, der hochtechnisierte Kampf- und Transport-Jet der Avengers, ein neues Design. Der Look des Quinjet ist jetzt militaristischer, und die Piloten haben während des Flugs eine bessere Sicht nach draußen. Das Design des Cockpits und seiner Abdeckung orientiert sich an den Cockpits von Hubschraubern, es gibt vorne und am Boden Glasfronten. Wenn der Quinjet durch den Luftraum rauscht, wird der Zuschauer die Geschwindigkeit auf unglaubliche Weise spüren können. Die Inneneinrichtung des Jets wurde zurückgebaut. Alles sieht zweckmäßiger und trotzdem schnittig aus. Viele der luxuriösen Dekors, Sonderausführungen und Polsterungen wurden entfernt, alles wirkt jetzt rauer und kantiger.

aveng4
•Für AVENGERS: AGE OF ULTRON reisten die Filmemacher um die Welt und drehten an Originalschauplätzen. Damit wollte man die Geschichte in der Realität verwurzeln und die Vorstellung unterstützen, dass die Avengers in der Tat ein Team von Superhelden ist, das weltweit Bedrohungen und Gefahren bekämpft. So wurden die Kameras an realen Drehorten rund um den Globus aufgestellt – von England bis Südafrika, von Italien bis Korea. Damit bekam der Look des Films größere Tiefe und Komplexität.
•Die Dreharbeiten in Korea hatten eine große Bedeutung für die Koreanerin Claudia Kim, die im Film Dr. Helen Cho darstellt. Sie wuchs in Seoul in Südkorea auf und war stolz darauf, dass einige Szenen von AVENGERS: AGE OF ULTRON in ihrer Heimat gedreht wurden.
•Dass man in Seoul drehen konnte, brachte einen ungewöhnlichen Vorteil mit sich. Durch den Einsatz von ferngesteuerten Drohnen und Autos konnten die darin installierten Kameras Perspektiven liefern, die für Kameramänner oder in Hubschraubern platzierte Kameras unmöglich zu erreichen gewesen wären. Die Filmemacher engagierten ein Brüderpaar aus Südkorea und griffen auf deren Können und Sachkompetenz zurück. Menstru Pa ist der beste Drohnenflieger Koreas, Pak Min Keu der Landesmeister bei ferngesteuerten Rennwagen.

aveng5
•Der erfahrenen Kostümdesignerin Alexandra Byrne fiel die Aufgabe zu, die Superhelden für eine wichtige Partyszene im Film einzukleiden. Es ist das erste Mal, dass Thor in einem Party-Outfit zu sehen sein wird. Deshalb arbeitete Byrne eng mit Chris Hemsworth zusammen, um die richtige Kombination von Jeans, Hemd und Sakko zu finden. Seine Kleidung musste zu seiner Statur passen und durfte nicht themenbezogen oder modisch ausgefallen wirken. Tony Stark einzukleiden war leichter, ganz besonders, weil Robert Downey Jr. sehr weltmännisch und kultiviert aussehen wollte. Deshalb ließ man in London, bei den berühmten Herrenausstattern in der Savile Row, Maßanzüge anfertigen. Nach insgesamt fünf Anproben dort sah Tony Stark in der Tat ziemlich elegant aus.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)