Feb 212015
 

DIE SMARAGDSTADT VON OZ (24,99 Euro) ist der letzte Band mit Eric Shanowers und Skottie Youngs Adaptionen von Frank L. Baums Romanen. Dorothy bringt ihre Tante und ihren Onkel nach Oz, das kurz vor der Zerstörung steht, da der Wergenkönig eine Invasion plant. Zauberhaft schön, mit charmanten Designs und sprühend vor Humor, das sind die Zeichnungen von Young, der auf ein fabelhaftes Skript setzen kann. Die deutsche Ausgabe enthält exklusives Bonusmaterial.

smaragd

EAST OF WEST 2 (16,99 Euro) ist eine komplexe Endzeit-Geschichte, bei der die vier Reiter der Apokalypse einen der ihren verlieren, der seinem eigenen Plan folgt, damit aber auch den Weltuntergang verzögert. Am besten liest man diesen Band in einem Aufwasch mit dem Vorgänger, sonst könnten Verwirrungen gegeben sein. GHOSTED 2 (16,99 Euro) erzählt von einem Meisterdieb, dem nicht nur alte Feinde ans Leder wollen. Nein, auch Geister haben es auf ihn abgesehen. Dumm, dass die Tochter der Frau, die ihm helfen könnte, besessen ist. Der düsterdreckige Zeichenstil von Davide Gianfelice passt für diesen Abstieg ins Grauen ganz gut. Anders als beim ersten Band wird hier alles weit größer aufgezogen, auch und gerade in Hinblick auf die Monster.

wrait

Joe Hill ist ein phantasievoller Erzähler, der seinem Vater Stephen King in nichts nachsteht, wenn es darum geht, das Grauen sich leise an den Leser heranschleichen zu lassen. So war es bei seinem Roman „NOS4A2“, und so ist es auch bei WRAITH – TODESFAHRT INS CHRISTMASLAND, mit dem er die Vorgeschichte des verrückten Charlie Manx erzählt. Charles Paul Wilson setzt Hills albtraumhafte Visionen dieses verstörenden Weihnachtslands in nicht minder nachhaltige Bilder um. Diese Geschichte lässt schaudern und dringt mit ihrer surrealen Erzählweise tief in die Gehirnwindungen des Lesers vor, wo sie explosionsartig ihre volle Wirkung entfaltet. WINTER SOLDIER MEGABAND 2 (24,– Euro) zeigt Bucky Barnes, der versucht, mit seiner Vergangenheit ins Reine zu kommen, aber von  der Vergangenheit eingeholt wird. Darüber hinaus gibt es eine Geschichte, die in den 1960er Jahren spielt und den Winter Soldier im Kampf gegen SHIELD-Agenten zeigt. Dies sind zwei abgeschlossene Geschichten, für die kaum Vorwissen vonnöten ist. Sehr schön: Der Winter Soldier gegen Nick Fury (aber nicht die Version, die man aus den Filmen kennt, sondern den einzig wahren!).

young

YOUNG AVENGERS MEGABAND 1 (28,– Euro) enthält die komplette Serie von Kieron Gillen, der die jungen Rächer um Wiccan und Hulkling nicht nur mit allerhand Teenager-Drama konfrontiert, sondern in ein Multiversum-Abenteuer schickt, das buchstäblich das Format eines Comics sprengt. Gillen und seine Zeichner brechen mit Konventionen und spielen mit der Form, so dass es sogar Szenen gibt, in denen Figuren in Comic-Panels gefangen sind oder Text-Kästchen entdeckt und gefressen werden! NOVA 3 (16,99 Euro) lässt Sam ein Abenteuer mit Beta Ray Bill erleben. Das ist eine Art außerirdischer Thor mit goldenem Hammer – und dem Gesicht eines Pferds. Klingt uncool, ist er aber nicht. Gemeinsam kämpfen Nova und Beta Ray Bill gegen einen fiesen Piraten, dazu kommen private Probleme wegen angedrohtem Räumungsbescheid des Familienhauses und der telepathische Hund Cosmo, der auf Knowhere lebt. Den Celestial-Kopf kennt man aus dem GUARDIANS OF THE GALAXY-Film.

harl

Das Highlight schlechthin ist HARLEY QUINN 2 (9,99 Euro), weil hier mal nicht die großen Epen auf der Speisekarte stehen. Der Wahnsinn ist Methode, weswegen Harley Quinn mit einem alten Sack im Rollstuhl dessen Erzfeinde auslöscht, sich mit Kopfgeldjägern herumschlägt und einer Familie einheizt, weil die arme Omi im Altersheim versauern muss. Das ist schräg hoch zwei, aber verdammt komisch.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)