Dez 212014
 

Wer kurz vorm Fest noch Lesestoff oder ein Geschenk für comic-affine Freunde und Verewandte benötigt, kann sich hier inspirieren lassen.

GENOSSESUPERMANSOFTCOVER_Softcover_420

SPAWN ORIGINS 4 (29,90 Euro) beinhaltet die Hefte 39 bis 50, in denen Spawn vor allem mit sich selbst beschäftigt ist, denn sein Kostüm ist ein lebendiges Wesen und rebelliert gegen seinen Träger. Dagegen sind Gegner wie der Violator nichts. Es gibt reichlich Bonusmaterial, die Zeichnungen stammen mehrheitlich von Tony Daniel und Greg Capullo, während Todd McFarlane fast nur noch schreibt. Ein moderner Klassiker ist GENOSSE SUPERMAN (16,99) von Mark MIllar, in dem er die Frage stellt: Was, wenn Kal-El nicht in Kansas, sondern der Sowjetunion gelandet wäre? Eine freche, eine dreiste, eine kompromisslose Geschichte ist die Antwort, die Superman in ganz neuem Licht erstrahlen lässt! BATMAN/SUPERMAN 3 (16,99 Euro) beinhaltet ein Crossover mit „World’s Finest“ und lässt Huntress und Powergirl, die auf Erde 2 eigentlich Supergirl und Robin sind, auf Batman und Superman treffen. Das ist etwas uneinheitlich, weil die Zeichenstile von Jae Lee und R.B. Silva nur wenig gemein haben.

BATMANLEGENDENDESDUNKLENRITTERSBEUTESOFTOCOVER_Softcover_786

BATMAN: LEGENDEN DES DUNKLEN RITTERS – BEUTE (16,99 Euro) spielt im ersten Jahr von Batmans Karriere, als er noch als Vigilant gejagt wurde, während der verrückte Psychiater Hugo Strange seiner Enttarnung immer näher kommt. Der zeitlose Klassiker von Doug Moench weist klare, noch immer modern wirkende Zeichnungen von Paul Gulacy auf. Noch älter ist die BATMAN COLLECTION: JIM APARO 3 (24,99 Euro), die die „The Brave and the Bold“-Ausgaben 123 bis 136 aus den Jahren 1975 bis 1977 enthält. Batman erlebt hier stets Abenteuer mit anderen Superhelden wie den Metal Men, Green Arrow oder auch Deadman. Die Geschichten sind kurz, schnell, auf den Punkt, aber sie sind nicht das, was diese Kollektion auszeichnet. Es sind die grandiosen Zeichnungen von Jim Aparo, der vielen noch immer zu Recht als der größte Batman-Zeichner aller Zeiten gilt.

HARLEYQUINN1_Softcover_867

Neuer und irrer ist HARLEY QUINN 1 (9,99 Euro), die neue Serie von Amanda Conner und Jimmy Palmiotti, die davon berichten, wie Harley mit ihrem Hund und ihrem ausgestopften Biber, den nur sie hören kann, in ein neues Haus zieht, während Auftragskiller sie killen und Kopfgeld abkassieren wollen. Das erste Heft hat 17 Gastzeichner, darunter echte Superstars, der Knaller ist aber, dass die Geschichten surreal und abstrus sind, aber gerade deswegen mordsmäßig Spaß machen.

WASWC4RE2CWENN...3FAGEOFULTRON_Softcover_703

DEADPOOL VS. CARNAGE (14,99 Euro) lässt den ultimativen Psychopathen auf den ultimativen Sprücheklopfer treffen – das Ergebnis ist krasses Gekeile der abstrusen Art und Weise. Nein, filigran ist diese Geschichte nicht, aber wenn Wade Wilson den irren Cletus in der Gegend rumwirft, dann ist das zumindest eins: cool. WAS WÄRE WENN…? – AGE OF ULTRON (12,99 Euro) bietet Variationen des großen Marvel-Events, der mit dem nächsten Avengers-Film den Namen gleich hat, aber eine ganz andere Geschichte erzählt. Hier reist Wolverine in die Vergangenheit, um Ultron-Erschaffer Henry Pym zu töten, bevor dieser den Roboter entwickeln kann. Der vorliegende Band fragt, was passiert, wenn andere Gründungsmitglieder der Rächer aus der Zeitlinie gelöscht würden.

MARVELNOW21PAPERBACKWOLVERINE2SOFTCOVER_Softcover_166

Paul Cornell erzählt in WOLVERINE 2 (14,99 Euro), wie Logan seine Selbstheilung verliert. Die Angst verwundet zu werden, vor dem Tod verändert ihn auch, während er sich auf eine selbstzerstörerische Mission gegen Sabretooth begibt. Es ist eine actionreiche, aber auch psychologische Geschichte, die dazu geeignet ist, Wolverines Power-Level zu berichtigen. War er bislang praktisch unsterblich, so besteht nun echte Gefahr, wenn er als Superheld agiert – sofern er dies noch tut!

HEMANUNDDIEMASTERSOFTHEUNIVERSE2_Softcover_739

HE-MAN UND DIE MASTERS OF THE UNIVERSE 2 (16,99 Euro) präsentiert Einzelgeschichten mit Man-at-Arms, Randor, Battle Cat, Evil-Lyn, He-Man, Skeletor und Hordak, letztere drei werden dabei mit Entstehungsgeschichten bedacht, die aufschlussreich sind. Toll sind auch die verschiedenen Zeichenstile dieses Bandes, die von episch bis cartoonig reichen. Sehr schön ist die Hordak-Geschichte, die Keith Giffen im Stil von Jack Kirby illustriert hat. THE WITCHER 1 (16,99 Euro) ist der offizielle Comic zum Game, geschrieben von Paul Tobin. Der Hexenjäger Geralt von Riva bekommt es hier mit den Kreaturen und Monstren eines Glashauses zu tun und muss sich hüten, nicht selbst den Verstand zu verlieren. Die polnische Figur, die 1986 von Andrzej Sapkowski erfunden wurde, erlebte nicht nur Videospiel-Abenteuer, sondern war auch schon der Star eines eigenen Films. Der Comic wiederum überzeugt durch düsteres Ambiente, gepaart mit märchenhafter, aber dunkelromantischer Kulisse.

THEWITCHER1_Softcover_619

SCREWED 1 (16,99 Euro) ist eine moderne Version der Frankenstein-Geschichte, in der eine Frau im Krankenhaus erwacht: Ihr Körper wurde wieder zusammengesetzt. Sie verfügt zudem über neue Fähigkeiten und setzt diese ein, um herauszufinden, wer ihr das angetan hat. Die Zeichnungen sind etwas ungelenk, die Geschichte dafür rasant und durchaus splattrig erzählt. DIE LEGENDE VON OZ: WICKED WEST (19,99 Euro) ist etwas krude gezeichnet, aber zumindest originell. Denn Dorothy ist ein Cowgirl, das keine rubinroten Schuhe, sondern rubinrote Revolver hat – und weiß, wie sie sie benutzen muss! Eine Oz-Geschichte mit Western-Flair, das sieht man wahrlich nicht aller Tage!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)