Okt 192014
 

75 Jahre ist Batman alt und Panini feiert das gebührend mit dem Prachtband BATMAN ANTHOLOGIE (Euro 29,99), in dem 20 legendäre Geschichten des Dunklen Ritters von 1939 bis 2012 versammelt sind. Sie geben einen Querschnitt, wie sich auch die erzählerische Komponente entwickelt hat und wie die Geschichten reifer wurden. Darüber hinaus gibt es Textbeiträge, die Batmans Historie abdecken. Wer sich nicht Dutzende verschiedene Batman-Bücher ins Regal stellen will, ist mit dem hier gut bedient, sind hier doch nicht nur wegweisende Geschichten, sondern auch die Creme de la Creme der Batman-Macher versammelt.

BATMANANTHOLOGIE_Hardcover_586

Ein Prachtband ist auch THE STAR WARS – DIE URFASSUNG (Euro 24,99). Hierbei handelt es sich um eine Adaption von George Lucas ursprünglichem Drehbuch, in dem noch Jedi-Bendu für das Gute kämpften, General Luke Skywalker wie George Lucas aussieht und Annikin Starkiller sein willfähriger Schüler wird. Selbst, wenn man mit Comics nicht viel anfangen kann, ist dieser Band Pflicht für jeden ernsthaften STAR WARS-Fan. Nur hier kann man sehen, wie der Film ausgesehen hätte, hätte Lucas sein Skript nicht noch massiv umgearbeitet.

THESTARWARSDIEURFASSUNG_Hardcover_186

FANTASTIC FOUR 3 (Euro 16,99) schließt die Geschichte um die erkrankten FV ab, bietet aber mehr als das, nämlich auch noch ein Treffen mit einer alternativen Version der Vier. Alles in allem ein faszinierendes kosmisches Abenteuer mit einem versöhnlichen Ende. X-MEN SONDERBAND 2 (Euro 14,99) von Brian Wood ist nicht den Herren, sondern den Damen vorbehalten. Im Mittelpunkt steht Monet, eine ungewöhnliche Figur, umso mehr in den USA, da sie nach moslemischen Grundsätzen erzogen worden ist. ERDE ZWEI 5 (Euro 14,99) zeigt Superman als treuen und tödlichen Jünger Darkseids, der die Invasion der Erde leitet. Batman ist auch gänzlich anders, was sich in einer radikalen Szene mit dem Joker zeigt. Der Reiz dieser Alternativwelt ist, dass die bekannten Figuren eben ganz anders agieren. So etwas würde man gerne auch mal filmisch umgesetzt sehen. JUSTICE LEAGUE DARK 4 (Euro 19,99) ist der erste Teil eines riesigen Crossovers, bei dem Constantine, Swamp Thing, Pandora, Question und Phantom Stranger auf verlorenem Posten stehen. Das ist groß und episch, aber auch ein bisschen verwirrend. BATMAN/SUPERMAN 2 (Euro 12,99) zeigt den Stählernen und den Dunklen Ritter im Kampf gegen Mongul. Auf dem Spiel steht nicht weniger als das Schicksal der Erde. Faszinierend ist dieser Band aber vor allem wegen seiner Optik. Man muss die Hälfte querlesen, was ein ziemlich cooles Widescreen-Feeling mit sich bringt. Mit KICK-ASS 3 Band 2 (Euro 14,99) gibt es den Abschluss von Mark Millars Real-Life-Superhero-Geschichte, in der nun alle Fäden zueinanderlaufen. Dumm nur, dass Kick-Ass zurzeit lieber mit seiner Freundin vögelt, als Verbrecher zu bekämpfen. Panini hat schon eine Serie mit den Teenage Mutant Ninja Turtles im Portfolio, mit DIE NEUEN ABENTEUER 1 (Euro 12,99) startet jedoch eine neue Serie, die sich in Optik und inhaltlicher Ausrichtung an der Nickelodeon-Fernsehserie orientiert und damit für ein jüngeres Publikum gedacht ist. Der ideale Stoff, um neue Turtles-Fans heranzuzüchten! STAR WARS: THE CLONE WARS 15 (Euro 9,99) sammelt auf 100 Seiten Geschichten, die im CLONE WARS MAGAZIN vorabgedruckt waren. Hier kann man die unschuldig-naiven Geschichten ohne den Rätselfirlefanz genießen. Die interessanteste Geschichte ist die eines Klonkriegers, der glaubt, eine Verbindung zur Macht zu besitzen. Mit CONAN DER BARBAR 4 (Euro 19,99) geht eine Ära zu Ende. Geboten ist der Abschluss von Brian Woods Erzählungen, und er verabschiedet sich mit einem Kracher, nämlich der Geschichte „Das Lied von Belit“, in der Conan den größten Verlust seines Lebens hinnehmen muss. Wood schreibt kernig, prosaisch, kraftvoll, er schafft es, den Geist von Robert E. Howard durch diese Geschichte wehen zu lassen. Trashiger kommt da schon PENNY FOR YOUR SOUL (Euro 19,99) daher, denn hier will ein Engel mit Hilfe von Maria Magdalena das System verändern. Zudem hat auch noch die Enkelin des Teufels eigene Pläne. Am Ende gibt’s viel Action. Oh, und viele Frauen mit Supermodel-Maßen, die sich in eben diese Action-Posen werfen!

PERKEROS_Hardcover_151

Der vielleicht ungewöhnlichste, aber auch schönste Comic des Monats ist sicherlich PERKEROS (Euro 24,99), in dem es um Askeli und seine Metal-Band Perkeros geht. Die Truppe bekommt ihre große Chance, aber dann merkt Askeli langsam, dass er Musik – und ihre Macht – bislang gar nicht verstanden hat. Sie ist der Schlüssel zu allem. Musik als Thema eines Comics ist eine knifflige Angelegenheit, aber JP Ahonen und KP Alare schaffen es, sie seh- und spürbar werden zu lassen. Das Einzige, was diesen Band noch abrunden würde, wäre ein zugleich veröffentlichter Soundtrack.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)