Aug 232013
 

Brian K. Vaughns neue Serie SAGA erscheint nun auch in Deutschland. Cross Cult hat sich der Science-Fiction-Serie angenommen. Damit hat man ein glückliches Händchen bewiesen, ist SAGA doch in den USA höchst erfolgreich gestartet. Auch hierzulande dürfte das Interesse groß sein, nicht zuletzt, weil Vaughn mit Y – THE LAST MAN bei Comic-Fans gut gelitten ist und mit UNDER THE DOME im September auch eine neue Fernsehserie auf Pro Sieben hat.

Er erzählt von Alana und Marko, zwei Soldaten unterschiedlicher außerirdischer Spezies, die sich ineinander verlieben und gemeinsam fliehen. Ihr gemeinsames Kind wird auf der Flucht geboren, während die junge Familie von allerhand unheimlichen Gesellen gejagt und verfolgt wird.

SAGA ist eine opulente Space Opera, die sowohl inhaltlich als auch von der visuellen Ausrichtung her eher an französische Alben denn an amerikanische Comic-Hefte erinnert. Vaughn lässt seiner Phantasie freien Lauf. Er ersinnt Figuren, wie man sie so noch nie gesehen hat. Außerirdische, die diese Bezeichnung auch wirklich verdienend und weit abseits jeder Konvention stehen. Zeichnerin Fiona Staples hat die schwierige Aufgabe übernommen, die Vision des Autors in adäquate Bilder umzusetzen. Sie übertrifft sich dabei selbst und bietet einen Detailreichtum, der zum Verweilen einlädt. Auf so manchem Bild entdeckt man mehr, als auf den ersten Blick zu sehen ist.

Der schön gemachte Hardcover-Band, der im Anschluss an den Comic auch ein Interview mit der Zeichnerin bietet, endet mit einem knackigen Cliffhanger. Bis man diesen erreicht, wird man jedoch in eine Welt entführt, die so ganz anders als unsere eigene ist. SAGA ist ganz große Science Fiction, die es aber auch versteht, menschliche Probleme in die Geschichte einzufügen und das Romeo-und-Julia-Flair der beiden Hauptfiguren frisch und neu erscheinen zu lassen. Einer der besten Comics des Jahres!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)