Mai 082013
 

Am Anfang gab es nur eine Zeichnung von Jason Howard: ein Tyrannosaurus Rex mit einem Cape, erschaffen, um Howards Sohn zu gefallen. Die Zeichnung gefiel auch Robert Kirkman, der mit Howard zusammen die Serie THE ASTOUNDING WOLF-MAN erschaffen hatte. Kirkman hatte die Idee, dem T-Rex robotische Arme zu geben. Danach kam das Konzept für die Geschichte. Der Plan der beiden Comic-Schaffenden: Einen Comic zu produzieren, der Kindern gefällt.

Derek ist elf Jahre alt und lebt den Traum jedes Jungen seines Alters: Er hat einen echten Tyrannosaurus Rex als besten Freund! Derek Dynamo muss zusammen mit SD, seinem urzeitlichen Partner, die Welt der Dinosaurier im Inneren der Erde beschützen. Sie wird bedroht von Max Maximus, Wissenschaftler und ehemaliger Laborkollege von Dereks Vater, welche gemeinsam die Innere Erde und die darin liegenden, unglaublichen Möglichkeiten für die Forschung entdeckten. Maximus will die Reichtümer und Dinosaurier für seine eigenen, egoistischen Zwecke nutzen, während Dereks Vater und Derek das Wohle aller im Auge behalten. Derek ist ein kleines Wunderkind, das mit Leichtigkeit die schwierigsten Formeln und Aufgaben lösen kann und seine eigenen Maschinen und Apparate entwirft, die ihn im Kampf unterstützen. Auch Super Dinosaur ist fantastisch ausgestattet. Der sprechende und genetisch veränderte Dinosaurier hat allerlei Kampfanzüge, die ihm in jeder Lage die richtigen Werkzeuge und Utensilien zur Verfügung stellen, egal ob Unterwasser, in der Arktis, in der Luft, wenn einfach pure Feuerkraft benötigt wird, oder seine kleinen Dino-Arme einfach Mal zu kurz sind.

SUPER DINOSAUR ist phantastische Unterhaltung für Groß, vor allem aber auch für Klein. Die Serie erinnert an die Cartoons der 80er Jahre, was nicht zuletzt auch an den Namen der Helden und Schurken liegt, die teils durchaus etwas albern sind, aber auch eine gewisse Coolness besitzen. Beispiel gefällig? Kein Problem: Tricerachops. Das hat Klang, ebenso wie Derek Dynamo und Max Maximus.

Mit dieser Serie huldigt Kirkman im Grunde den Zeichentrickserien seiner eigenen Jugend. Tatsächlich kann man sich auch gut vorstellen, wie der Comic zur Vorlage einer eigenen Animationsserie werden könnte. Angesichts Kirkmans Erfolg in Sachen Verfilmung seiner Comics ist das sicherlich auch nicht allzu unrealistisch.

Der Comic steht aber auch bestens für sich: Flotte, spannende, actionreiche Abenteuer, die mit genügend Emotion aufgeladen werden, um eben nicht nur junge Leser zu begeistern, sondern SF- und Abenteuerfans jeden Alters zufriedenstellen können, sind hier durchgehend geboten, denn im Herzen ist es die Geschichte zweier Familien, die im Angesicht zahlreicher Antagonisten füreinander da sind. Nur Naseweis Derek nervt mitunter ein wenig, was an einer gewissen arroganten Ader liegt.

Cross Cult hat im April gleich die ersten beiden Bände der Reihe veröffentlicht. Nachschub steht auch schon bereit, da man in den USA bereits bei Nr. 19 angekommen ist. SUPER DINOSAUR ist perfekte Comic-Kost für alteingesessene Leser und ihren Nachwuchs. Wer noch unschlüssig ist, kann sich beim Gratis Comic Tag eine Kostprobe besorgen, denn auch von SUPER DINOSAUR gibt es ein Heft, mit dem Cross Cult das Publikum ködern will.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)