Mai 012013
 

Seit heute läuft IRON MAN 3 in deutschen Kinos. In einigen Ländern lief er schon letzte Woche an und hat bislang beinahe 200 Millionen Dollar eingespielt. In den USA geht er am Freitag an den Start. Eines kann man aber jetzt schon als gesichert ansehen: Der Film wird weit mehr Geld einspielen als die Vorgänger. AVENGERS hat offenbar für einen immensen Push gesorgt. Dazu kommt, dass der dritte Teil der mit Abstand beste der Reihe ist, denn hier gibt es nicht nur spektakuläre Blockbuster-Action, sondern auch echte Emotion.

Tony Stark wird nicht als ewig siegreicher Held gezeigt. Vielmehr haben ihn die Ereignisse aus AVENGERS auch gezeichnet. Er hat Albträume und Panikattacken, was ihn zu einem der menschlichsten Helden unter den Superhelden macht. Erstaunlich, dass man sich das bei Marvel zu zeigen traut, denn im Grunde ist Tony ein gebrochener Mann. Eines verkneift man sich aber: „Demon in a Bottle“ vorzubereiten. Eigentlich war das der Plan von Autor und Regisseur Shane Black, der entsprechende Drehbuchseiten verfasst hatte. Das übermäßige Trinken – und Tony ist ohnehin fast immer mit einem Drink zu sehen – sollte auch dadurch begründet werden, denn anders hätte er nicht gewusst, wie er dies bewältigen sollte. Interessant ist aber auch, dass der Film die kosmische Entwicklung des filmischen Marvel-Universum (Außerirdische, andere Dimensionen, Götter) anspricht und zugleich kommentiert. Denn die (relative) Bodenständigkeit, mit der einst begonnen wurde, ist im Grunde weg. Und das umso mehr, da es nächstes Jahr mit den GUARDIANS OF THE GALAXY noch galaktischer wird.

Vorlage für den Film ist zu einem guten Teil Warren Ellis‘ „Extremis“, dem IRON MAN 3 auch den Schurken zu verdanken hat. Es gibt aber auch noch andere Comic-Elemente, die hier Einzug hielten. So wird im Nachspann auch John Byrne gedankt. Er hat seinerzeit die Hulkbuster-Rüstung von Iron Man entwickelt. Die gibt es hier auch zu sehen, auch wenn sie nicht gegen den grünen Goliath eingesetzt wird. Apropos: Den Nachspann solltet ihr euch auch unbedingt anschauen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)