Jan 072012
 

Christopher Uminga hat seinen eigenen Stil entwickelt, uns die Charaktere der Helden-Universen nahe zu bringen.

Ich würde das am ehesten mit „hinterhältige Kinderbuchillustration“ beschreiben. Zwar sind einige seiner Kolorierten Zeichnungen durchaus niedlich, bei anderen hat man aber das Gefühl, die würden einem gleich mit gezücktem Messer direkt ins Gesicht springen.

Erstaunlich finde ich, dass Christopher Uminga sich nicht auf eine bestimmte Arbeitsweise festlegt: die Illustrationen entstehen sowohl komplett digital, als auch ausschließlich „analog“, nämlich mit Wasserfarben und Copics.

Zwar hat Christopher Uminga einen Blog, der ist aber nicht sonderlich ergiebig (hoffentlich, weil er und seine Arbeiten auf den diversen Cons so gefragt sind).
Viel mehr von ihm gibt es auf deviantArt zu sehen – dort auch seine Star Wars-Interpretationen und seit neuestem Jason Voorhees und Freddy Krueger á la Uminga.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)