Jan 022012
 

Ich hatte die Tage im Freundeskreis gleich zwei Diskussionen darüber, was den nun der einschlägige Kinoknaller 2012 werden könnte. Comicverfilmungstechnisch kommt da ja einiges auf uns zu.

Um es vorweg zu nehmen: beidesmal war die Vorfreude und die positive Erwartung auf „The Dark Knight Rises“ am größten.

Ich bin mir da aber nicht mehr so sicher.
Unbestritten war „The Dark Knight“ ein toller Film, aber eben vor allem deshalb, weil Heath Ledger da den Bösen so spielt, dass er damit sogar AktenzeichenXY zu einer hochgradig spannenden Veranstaltung machen könnte. Ich lass mich da aber sehr gerne überraschen.

Und dann: Amazing Spider-Man. Da befürchte nicht nur ich, dass das derzeit gesetzte Kinoplakat des Beste an der ganzen Sache sein könnte.

So „untold“ ist die Story ja nun nicht …

 

Und zwischenrein kommen natürlich noch The Avengers.

Da bin ich eher meinungsfrei, habe aber meine Bedenken, was die Handlung und den Drehbuchfleischwolf in 90 Minuten plus Überlänge betrifft. Aber wir werden ja im wörtlichsten Sinne sehen.

Das Ding, dem ich am meisten entgegengeifere ist allerdings nicht Superheld sondern superkleiner Held mit großen haarigen Füßen: in knapp einem Jahr kommt endlich „Der Hobbit“ ins Kino.

Liebe Superhelden, da könnt ihr soviel die Welt retten, Netze schwingen und halbverbrannte Staatsanwälte justiziable machen: ich will Peter Jacksons Zwerge sehen!

Und das äußerst sympatische daran ist, dass es tatsächlich echte, richtig lange „Production Videos“ gibt!
Offizielles und allgemein zugängliches making-of and talk-about vor dem Filmstart – Peter, isch liebe dir!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)