Jun 122011
 

Wenn Superman in den 30ern Nazis auf  die Omme haut, wenn der Punisher heute gegen Al-Quaida kämpft – dann ist klar, dass Comics seit jeher auch der Interessenvertretung von Obrigkeiten in die Arme spielten. Jetzt ist eine ganz besonders groteske Geschichte aufgetaucht: Super-Putin.

Im Webcomic turnt der russische Hintergrundmachthaber im Judo-Anzug umher, Jagd Terrorzellen in die Luft oder kämpft gegen Zombies und seine Superkraft ist: Er kümmert sich um alles. Als treuer Scherge steht ihm Russland nominaler Premier Medwedew, dessen Hang zu nagelneuem Technologiekram durch ein krabbelndes Hightech-iPad in allerbester Bond-Manier auf die Schippe genommen wird.

Letzteres behaupten zumindest die Macher des Comics. Man wolle „Russlands bedrückende politische Szene aufmischen und eine Art Dialog anregen.“ Laut Welt Online sehen vor allem Regimekritiker hier eine versteckte Wahlkampf-PR; denn wenn die Führungsriege der russischen Politik hier auch überspitzt und karikiert dargestellt wird – bissige Kritik sucht man vergebens in diesem Actionstreifen. Eine Fortsetzung des Comics ist in Planung. Weder Putin noch Medwenew haben sich bislang dazu geäußert.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)